konventionelle Schweißverfahren

Wir beherrschen nachfolgende Schweißverfahren:

 
WIG-Schweißen

Die Buchstaben WIG stehen für Wolfram-Inertgas-Schweißen und gehört allgemein zu den Schutzgasschweiß-Verfahren. Bei diesem Schweißverfahren brennt zwischen einer Wolframelektrode (nicht abschmelzend) und dem Werkstück ein Lichtbogen. Dabei werden die Elektrode, der Lichtbogen und das Schmelzbad durch ein inertes Gas vor der Atmosphäre geschützt.

 
MIG/MAG-Schweißen

Die Buchstaben MIG stehen für Metall-Inert-Gas, die Buchstaben MAG für Metall-Aktiv-Gas. Auch dieses Schweißverfahren gehört zur Gruppe der Metall-Schutzgas-Schweißverfahren.Bei diesem Schweißverfahren wird eine abschmelzende Drahtelektrode kontinuierlich zugeführt.Der Lichtbogen brennt dabei zwischen dem zugeführten Draht und dem Werkstück.

Während des ganzen Schweißprozesses werden der Lichtbogen und das Schweißbad entweder durch ein aktives Gas (MAG-Verfahren) oder ein inertes Gas (MIG-Verfahren) geschützt. Dieses Schweißverfahren kann für eine Vielzahl von Werkstoffen eingesetzt werden und ist zudem für eine große Zahl an Schweißzusatzwerkstoffen verfügbar.